Einzeltraining

1

Partie-Analysen – Einige Schachfreunde neigen dazu, den strategischen Gehalt einer Partie zu unterschätzen und somit auch die Menge an nichttaktischen Fehlern. Mit Hilfe eines erfahrenen Trainers läßt sich die wertvolle Information einer Partie extrahieren, um etwaige Limitierungen zu entdecken und diese dann zu reduzieren. Man hat die Wahl zwischen Email-Analysen, interaktiven Echzeitanalysen, oder gar einer kompletten Profilierung.

Eröffnungsrepertoire – Das Ziel sollte sein, ein solides und nachhaltiges Repertoire auf Basis qualitativ hochwertiger Daten und konzeptionellem Verständnisses aufzubauen. Mein Eröffnungs-Training richtet sich nach diesen Erfordernissen.

Positionsverständnis – Das Verständnis generischer Mittelspielkonzepte bildet die Grundlage der Spielstärke und kann systematisch trainiert werden.

Big Picture – Eine gute Vorstellung der gesamten Architektur des Systems “Schach” hilft beim Verständnis der Bedeutung der einzelnen Elemente und deren Beziehung zueinander.

 

Referenzen – Kaum jemand, der Privatunterricht nimmt würde sich dazu öffentlich äußern. Dies ist ein diskretes Geschäft. Es gibt jedoch viele Teilnehmer offener Seminare, die freundlichweise ihre Meinung schriftlich kundgetan haben.

Die Effektivität von Online-Training  – Hier ist zu lesen, weshalb ich Online-Training für weitaus effektiver als Face-to-face-training halte.