Felderschwächen sind genau so wichtig wie Bauernschwächen, werden in der Regel aber weniger deutlich wahrgenommen. Sie tangieren im Wesentlichen folgende Bereiche:

1.Bauernmobilität
Schwache Felder reduzieren die Mobiliät der Bauern, was wiederum die Raumverteilung (wichtig für die Figurenaktivität) und das Freibauernpotential beeinträchtigt.

2.Figurenaktivität
Schwache Felder dienen gegnerischen Figuren als Stützpunkt und vergrößern daher deren Wirkungsgrad. Hier kommt das Konzept des idealen Feldes ins Spiel. Das ideale Feld für die Figur einer Partei ist häufig ein schwaches Feld der anderen Seite.

3.Königssicherheit
Beide Bereiche tangieren auch die Königssicherheit. Schwache Felder in der Nähe meines Königs erlauben den gegnerischen Figuren, sich zu nähern. Auch nehmen sie meinen Bauern die Flexibilität, diese aktiv einzuschränken (Restriktion).

Neben obigen Themen lernt der Teilnehmer des Webinars, schwache Felder zu erkennen, sie auszunutzen, sie zu provozieren und natürlich auch sie bei sich selbst zu vermeiden.

 

 

Zeitplan

Ein Kurs besteht aus zehn zweistündigen Sitzungen, die einmal pro Woche zu folgenden Uhrzeiten stattfinden: 19:00 – 21:05 Uhr deutscher Zeit (5 Minuten Pause).

Termine: 4 APR 11 APR 18 APR 25 APR 2 MAY 9 MAY 16 MAY 23 MAY 30 MAY 6 JUN

Maximale Gruppengröße

Bei 12 Anmeldungen wird der Kurs geschlossen.

Zielgruppe

Bis Elo 2250

Materialien

cbv/pgn + Sitzungsvideo

Gebühr

EUR 200 pro Kurs (= EUR 10 pro Stunde), Vorauszahlung
Kinder und Jugendliche 25% Ermäßigung
25% Bring-a-friend-Bonus für den Bringer und den Gebrachten

Anmeldung

info (at) matthias-wahls (dot) com